Svolværgeita - Route "1910 Ruta" und "Forsida", Lofoten - Norwegen

1910 Ruta: IV+, 3 Seillängen, Lofoten - Norwegen

Erstbegangen von C.W. Rubenson, A.B. Bryn 1910

wir im August 2016

Forsida: VI-, 5 Seillängen, Lofoten - Norwegen

Erstbegangen: Hözer und Krane 1947

wir im August 2016

Führerliteratur und Anstiegsskizze: Lofoten Rock von Chris Craggs, Rockfax

 

Mit dem notwendigen Wetterglück und der Unterstützung von Domi und Bella gelingen uns an der berühmten Svolværgeita in den Lofoten gleich zwei schöne Klettertouren: die Route der Erstbesteiger des Doppelturms - 1910 Ruta und die schöne Westrampe - Forside. Beide Touren an der Geita weisen nur je einen Haken auf ansonsten muss alles selbst mit Klemmkeilen und Friends abgesichert werden. Da es sich meist um Risskletterei in bestem Granit handelt, kann man je nach eigenem Bedürfnis fast unendlich viel Material im Fels verbauen. Vom Gipfel führt dann der Abstieg über eine Abseilpiste mit gebohrten Ringhaken über die Rappelruta (1x50m oder 2x25m) zum Joch der Geita auf der Nordseite.

With the support of Domi and Bella and the right weather conditions, we were able to climb two traditional routes on the famous Svolværgeita: the route of the first attempt - 1910 Ruta and the west face - Forsida. Both routes are equipped with one bolt each. However, as there are plenty of cracks in the granite rock, climbers can use all different sizes of friends and nuts for their own protection. From the top the desent leads down with abseiling on the bolted rappel route to the north cole.